one gaeshimazu

Selbstverteidigung beginnt in Deinem Kopf - nicht in Deiner Faust!

Hier findest Du Kurse und dauerhafte Trainings innerhalb der Kampfkünste, Selbstverteidigung, Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Stressbewältigung für Männer, Frauen und Kinder. Weiterhin gibt es vereinzelt Projekte die speziell für behinderte Menschen entwickelt werden, sowie Veranstaltungen die zu 100% gemeinnützigen Organisationen zu Gute kommen!

Sämtliche Inhalte, Formen und Philosophie basieren auf der asiatischen Kampfkunst Bushin Ryu Kempo und Wu Xing Do. Die Techniken werden als Bewegungsprinzipien innerhalb der Elementen-Lehre erlernt. Trainingsorte der Kurse sind jeweils Erlangen, Fürth, Uttenreuth, Bubenreuth, Eckental und Nürnberg.

Trainings- und Terminkalender 2016

Wu Xing Do - Kampfkunst in Eckental-Eschenau

Wu Xing Do - Mitglieder, Fotos & Stimmen

 

Immer wieder werde ich gefragt - Was bedeutet eigentlich "zanshin"?

Das Wort zanshin (gesprochen: sanschin) stammt aus dem japanischen und wird als "unbeweglicher Geist" oder "dem Gegner Aufmerksamkeit schenken" in den deutschen Sprachraum übersetzt. Oft findet zanshin in der Praxis des Kendo (japanischer Schwertkampf), Ikebana (Kunst des Blumensteckens) oder der japanischen Teezeremonie seinen ursprünglichen Ausdruck. Es bezeichnet einen Zustand, der unbewegten inneren Haltung die an nichts gebunden ist, an nichts festhält, beharrt oder inne hält. Aufmerksamkeit, höchste Konzentration, Wachsamkeit und Achtsamkeit beschreiben diesen Zustand. Man bleibt im Hier und Jetzt, gerade in Kampfsituationen. Auch nach einem erfolgten Angriff schwindet die Konzentration und die Aufmerksamkeit nicht. Es gibt weder Anfang noch Ende eines Angriffes. Man ist offen für neue Einflüsse ohne jedoch Denken zu müssen.

zanshin begleitet einen nicht nur in körperlichen Auseinandersetzungen. Vielmehr im Alltag und in unserer Gesellschaft ist es nötig, die erforderliche Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration aufzubringen. Nur so entsteht auch der Gedanke, also die Umsichtigkeit gegenüber unserem eigenen Verhalten und unseren Mitmenschen. Man handelt bewusst, ohne den Körper und den Geist seperat voneinander zu betrachten.

 

 

 

zanshin erlangen blog - jetzt immer aktuell informieren